Link zur Webseite glauben2017.de

Programmheft der Evangelischen Erwachsenenbildung

Um regelmäßig über Veranstaltungen und Nachrichten informiert zu werden, können Sie unsere Newsletter abonnieren.

Religionspädagogischer Tag zur Theodizee in Böhringen

Einem spannendnr Thema widmeten sich die Teilnehmer des Religionspädagogischen Tags, der am 2. Feburar 2017 in Böhringen stattfand: die Theodizee - die Frage, warum Gott Leid in der Welt zulässt. Mit dieser Frage seien die Religionslehrer in  der Schule immer wieder konfrontiert, erklärte Schuldekan Martin Lilje zu Beginn. Er wolle sie im Umgang mit dieser Frage stärken, so Lilje und stellte in seinem einleitenden Beitrag verschiedene Antwortmodelle vor.

Exemplarisch verwies er auf die Hiob-Geschichte im Alten Testament. Dort sei zunächst der seelsorgerliche Aspekt stark: Die Freunde Hiobs kommen und stehen ihm anfangs bei, in dem sie einfach zuhören und schweigen. Die atheistischen Religionskritiger beantworteten die Theodizee mit der Feststellung, dass Gott gar nicht existiere, wiesen aber gleichzeitig auf die Verantwortung des Menschen für den Zustand des Leides in der Welt hin. Die dritte Antwort "Gott leidet mit den Leidenden" sei besonders im Hinblick auf den  Holocaust von ....  Das vierte Modell einer Antwort stelle die Prozesstheologie auf: Die Welt ist im Werden, nicht abgeschlossen, und Gott begleitet diesen Prozess. Der amerikanische Theologe Harold Kushner, der dem progressiven Flügel des konservativen Judentums angehört, bezeichnet die Theodizee als eine Herausforderung, der man sich zu stellen hat, die jeden Einzelnen vor die Frage stelle: Wozu fordert mich das erlebte oder betrachtete Leid heraus?

Für die Schule sei die Frage der Theodizee ein perfektes Feld zum Theologisieren und damit eine Möglichkeit, junge Menschen zur Beschäftigung mit Religion zu motivieren, erklärte Schuldekan Lilje.

Vormittags und nachmittags wurden vom Schuldekan und von Studienleiter Dr. Heinz Kübler Workshops zu diesen Themen zur Vertiefung und praktischen Anwendung im Religionsunterricht angeboten.

Beitrag von Schuldekan Martin Lilje

Minne Bley

Andacht November 2017

zu Ezechiel 37, 27 von

Weiterlesen...

Margot Kässmann - ein Abend zum Event

einfach beten

Acht Impulse für einen veränderten Alltag

Flyer

Video

Zu Gast bei Luthers