Spätlese – Kennen Sie Eduard Mörike als Zeichner?

Nicht nur ältere Menschen, auch jüngere Interessierte sind herzlich zu einem geselligen und informativen Nachmittag ins neue Gemeindehaus in Gaienhofen eingeladen. Nach Stärkung  bei Kaffee und Kuchen stellt Ulrich Ott eine Auswahl von Mörike-Zeichnungen vor und erläutert sie.

Der Dichter Eduard Mörike (1804-1875), von dem einige der schönsten deutschen Gedichte sowie Erzählungen und ein Roman stammen, hat über 400 Zeichnungen hinterlassen. Viele davon sind witzige Karikaturen, andere tragen eine ähnliche Prägung wie die Gedichte, andere erfassen eine biographische Situation.

Termin: Dienstag, 28. März, 15 Uhr, evangelisches Gemeindehaus Gaienhofen, Hauptstraße/Ecke Schlossstraße.

 

Andacht Juli 2017

zu Philipper 1, 9 von

Weiterlesen...

Zu Gast bei Luthers