Reformationsfest in Konstanz: Gott ist mein Google Maps

Weisse Pavillons, kluge Gedanken, freundliche Gesichter, Bratwurstduft, geistliche Klänge, ein gutes ökumenisches und grenzüberschreitendes Miteinander, Luftballons - dies und noch mehr bot das Reformationsfest bei heißem Sommerwetter allen interessierten Besuchern und auch den zufälligen Passanten. Einige Fotoimpressionen finden Sie hier.

Interviews mit Persönlichkeiten aus den Kirchen und der Politik und Verwaltung, Chöre - vom ökumenischen Chor aus Tengen über den Litzelstetter Kinderchor bis zur Crazy Luther Combo - und Orgelmusik vom Landeskantor Carsten Klomp, Kulturwürste aus Radolfzell, Gedanken zum Psalm 23, dazu Vertonungen und die Möglichkeit, den "eigenen" Psalm 23 zu schreiben oder zu malen, Getränke am Stand des Förderkreises Krankenhausseelsorge, Pfadfinder, die Luftballons zum Steigenlassen aufbliesen, ein reiches Kuchenbüffet aus Wollmatingen, Lieblingsgeschichten aus der Bibel, eine Stadtführung "Reformation in Konstanz" - und dazwischen ganz viele Gespräche, fröhliches Miteinander. Es war ein buntes, ruhiges Fest. Stetig waren rund 40 Menschen bei den Programmen in der Kirche, ebensoviele etwa gleichzeitig unter freiem Himmel, ein Kommen und Gehen. "Wir haben extra unseren Urlaub um einen Tag verlängert", erzählt ein älteres Ehepaar, die von morgens bis abends da waren. VIelfalt und Freiheit - das wurde spürbar in dem freundlichen Reformationsfest im Juli rund um und in der Lutherkirche Konstanz. Ein Wolkenbruch, der sich gewaschen hatte, bereitete dem Fest ein jähes Ende. Aber es blieb ja zum Glück eine Zuflucht: in die Kirche, wo das Fest bei der Gospelnacht sommerlich-heiter ausklingen konnte.

Minne Bley

Mit frischen, hellen und kräftigen Tönen luden der Konstanzer Posaunenchor zur Eröffnungsandacht ein.

Einträchtig mit- und nebeneinander: Pfr. Gunnar Brendle, Kreuzlingen, Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal, Konstanz, Dekan Mathias Trennert-Helwig, Konstanz (kath.)

Das Organisationsteam, bester ökumenischer Kooperation (vordere Reihe): Schuldekan Martin Lilje, Ruth Bader (Konzilstadt Konstanz, beim Reformationsfest ausnahmsweise nur Gast), die Katholiken Dekanatsreferent Ralph Haas und Monika Pätzel vom Citypastoral.

Von oben strahlend heisser Sonnenschein, im innern gut gekühlt dank dem Förderverein für evangelische Krankenhausseelsorge.

Die Crazy Luther Combo samt Pfarrerin Andrea Fink und Kirchemusikerin Martina Bischofberger.

Großes Anklang fand die Stadtführung "Reformation in Konstanz."

Sozialbürgermeisterin Ute Seifried aus Singen im Gespräch mit Besuchern.

Radolfzeller Kulturwürste? Die musste man einfach kosten! Metzgermeister Erich Trierweiler und Chefgriller Konrad Mauz.

Schuldekan Martin Lilje im Gespräch mit dem Kirchenpräsident der reformierten Kirche im Thurgau Wilfried Bührer.

Stets bereit - die Pfadfinder. Heute beim Luftballonaufblasen.

Fröhlich und zufrieden mit dem Reformationsfest: Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal.

Rein und raus, ein Kommen und Gehen - immer in Bewegung.

Der Herr ist mein Hirte - Vertiefung in einen Psalm in Gedanken und Liedern.

Der Litzelstetter Kinderchor mit Leiterin Beate Granzin. Erstaunlich, wie technisch gut und selbstbewusst die kleinen Sänger ihr Können präsentierten.

Landeskantor Carsten Klomp an der Orgel.

Andacht August 2017

zu Apostelgeschichte 26, 22 von

 

Weiterlesen...

Zu Gast bei Luthers