Margot Käßmann und Werner Hucks zaubern weihnachtliche Stimmung in Engen

Zu einem Impulsabend im Advent hatte die Evangelische Kirchengemeinde am Mittwoch, 13. Dezember in die Engener Stadthalle eingeladen. Vor über 400 begeisterten Zuhörern brachten die Theologin Margot Käßmann und der Gitarrist Werner Hucks ein Licht in den Advent.

In weihnachtlich dekorierter Kulisse erzählte Margot Käßmann bekannte und unbekannte Weihnachtsgeschichten aus aller Welt. Passend zu jeder Erzählung interpretierte der Gitarrist Werner Hucks klassische Weihnachtslieder auf seiner Gitarre und zog somit die Zuhörer in seinen Bann.

Margot Käßmann selbst besitzt einen großen Fundus an Büchern mit Weihnachtsgeschichten, so fiel ihr die Auswahl nicht schwer. In den 90 Minuten breitete sich eine fast meditative Stimmung unter den Besuchern aus, die zum Abschluss gerne der Aufforderung Käßmanns nachkamen, die erste Strophe des Liedes "Macht hoch die Tür" gemeinsam mit ihr und Werner Hucks zu singen.
Bereits in der Pause und im Anschluss an die Veranstaltung signierte Margot Käßmann ihre zahlreichen Bücher und kam mit den Besuchern ins Gespräch. Ein wohltuender Abend, der einen bleibenden Kontrast zu den sonst eher schrillen Momenten in der heutigen Weihnachtszeit gebildet hat.
 
Eckhart Fink

Andacht Juni 2018

zu Hebräer 13, 2 von

Weiterlesen...