Pressemitteilung Kirchliches Corona-Hilfsprogramm erfolgreich

Kirche und Diakonie rufen zu mehr Spenden auf

Karlsruhe Die Sofortprogramme der Evangelischen Landeskirche in Baden und ihrer Diakonie stoßen auf große Resonanz. Allein in den ersten sieben Tagen seien mehr als 50 Soforthilfen beantragt und bewilligt worden. Gleichzeitig hätten private Spender mehr als 20000 Euro zur Verfügung gestellt.

 

Nach Aussage von Volker Erbacher, bei der badischen Diakonie verantwortlich für Fundraising, ist der Bedarf an Unterstützung riesig. Die sozialen Folgen der Pandemie träfen insbesondere Menschen, die ohnehin am Rande des Existenzminimums lebten. Geschlossene Tafeln, Übernachtungsheime oder Vesperkirchen fehlten. Da werde jeder Euro an Hilfe dringend gebraucht. Gleichzeitig sei aber auch die Welle der Hilfsbereitschaft enorm, so Erbacher. Viele Menschen nähmen die Online-Spenden-Angebote von Kirche und Diakonie dankbar an. Andere fragten gezielt nach Möglichkeiten, sich finanziell zu engagieren.

Auch Torsten Sternberg, Fundraiser der Evangelischen Landeskirche in Baden, berichtet von einer großen Welle der Hilfsbereitschaft. Den kirchlichen Angeboten werde viel Vertrauensvorschuss entgegengebracht. „Mit Recht“, so Sternberg. Über die Partner vor Ort kämen Hilfen weltweit direkt bei den Bedürftigen an. Über das dichte Netzwerk der Diakonie, ihre regionalen Diakonischen Werke und Einrichtungen kämen Mittel gezielt dort an, wo Hilfe am nötigsten gebraucht werde.

Gerade deshalb rufen Sternberg und Erbacher Bürger und Bürgerinnen zu Spenden auf. Zwar habe man selbst umfangreiche Mittel zur Verfügung gestellt. Um aber wirklich nachhaltig und möglichst vielen Menschen helfen zu können, brauche man dauerhaft Mittel. Auch wenn erste Lockerungsmaßnahmen von Bund und Ländern beschlossen seien, dauere die Krisensituation für die Ärmsten der Armen weiter an. Es werde lange dauern, bis eine Normalisierung der Lage auch diese Menschen erreiche.

Beide Fundraiser verweisen auf die etablierten kirchlichen Hilfsstrukturen weltweit und in Baden. Auch von Experten würden die Online-Spenden-Angebote der Evangelischen Landeskirche und ihrer Diakonie als das „bundesweit überzeugendste Angebot“ bezeichnet. Online-Spenden bedeute kaum mehr Aufwand als einen Klick. Angebote für Online-Spenden von Kirche und Diakonie finde man unter www.ekiba.de/coronaspenden und www.diakonie-baden.de/spenden. Die Zeit für Solidarität sei jetzt, so Sternberg und Erbacher.

Gedanken zur Tageslosung vom 09.07.2020

In Psalm 91 Vers 9 vernehmen wir die tröstliche Zusage: Der HERR ist deine Zuversicht.

Und Paulus bekräftigt diese Zusage in seinem 2. Brief an die Korinther in Kapitel 3 Vers 12: Weil wir nun solche Hoffnung haben, sind wir voller Freimut.

Weiterlesen...

Andacht Juli 2020

Der Engel des HERRN rührte Elia an und sprach: Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir. 1.Kön 19,7

Weiterlesen...