Neues aus dem BKR vom 21.07.2020

Der Bezirkskirchenrat hat sich seit Monaten der Videokonferenzen am 21.07.20 endlich wieder persönlich treffen können, natürlich unter Corona-Schutzbedingungen. Folgende Themen wurden besprochen:

 

Dr. Mathes Reckert konnte als Prädikant wiederberufen werden. Dr. Reckert ist seit 6,5 Jahren im Prädikantendienst (die Wiederberufung hat sich wegen der Corona-Pandemie verschoben). Er berichtet, dass die Lernkurve in den ersten Jahren groß war und es schön ist, dass die Sicherheit wächst, wenn z.B. Themen zum 2. oder 3. Mal aufkommen. Er empfindet es als Bereicherung, immer wieder in neue Gemeinden zu kommen. 

Zudem wurde sich dafür ausgesprochen, dass die Diakonenstelle in Böhringen mit Tim Heydenreich besetzt wird. Herr Heydenreich arbeitet bereits 1 Jahr als Diakon in Böhringen und kann nun für weitere 6 Jahre angestellt werden. 

Über den Zeitplan zur Wahl der Landessynodalen musste entschieden werden. Dieser wurde wie folgt festgelegt:

  1. Wahltermin                                                   06.11.2020
  2. Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen       23.10.2020
  3. Ende der Frist                                               23.10.2020
  4. Bekanntgabe im Gottesdienst                         27.09.2020
  5. Schreiben an die Gemeindepfarrämter             22.09.2020
  6. Versand der Einladung                                   16.09.2020

Desweiteren konnten zwei Anträge auf Unterstützung für die Flüchtlingshilfe in den Gemeinden genehmigt werden. Die zuständige Mitarbeitern der Kirchengemeinde Wollmatingen war auch während der Corona-Zeit tätig und hat die Geflüchteten im Campus besucht. Dabei hat sie u.a. festgestellt, dass diese zum Teil kein Geld mehr hatten durch die Pandemiesituation. Für die Einzelfallhilfe und die Personalkosten hat die Kirchengemeinde Wollmatingen 4.600 Euro beantragt.

Den Kindergarten der Kirchengemeinde Reichenau besuchen auch einige Flüchtlingskinder, die zum Teil aus der Waldsiedlung kommen. Zum einen wird für den Weg der Kinder zur Reichenau ein Bus angemietet und von der Gemeinde bezahlt. Zum anderen hat eine Mitarbeiterin des Kindergartens mit den Kindern gemeinsam einen Wagen für den Fasnachtsumzug im Februar gestaltet. Mit diesem haben sie dann gemeinsam am Umzug teilgenommen. Insgesamt sind der Gemeinde 2.000 Euro Kosten entstanden, wovon 500 Euro beim BKR beantragt wurden.

In der September-Sitzung werden die Visitationen für 2021 geplant.

Gedanken zur Tageslosung vom 12.08.2020

Lass deine Augen offen sein für das Flehen deines Knechts und deines Volkes Israel, dass du sie hörst, sooft sie dich anrufen. 1. Könige 8,52

Jesus spricht: Was ihr mich bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun. Johannes 14,14

Weiterlesen...

Monatsandacht August 2020

"Ich danke dir, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, das erkennt meine Seele.“

Psalm 139, 14

Weiterlesen...