Kirchenbezirk solidarisch mit Pfarrer Hartwig Warnke

Der im Südkurier erschienene Artikel „Plagiatsjäger ertappen Pfarrer“ (Konstanzer Ausgabe 12. April 2012; am 13. April auch in der Radolfzeller und Singener Ausgabe) rief nicht nur unter evangelischen Christen heftige, teils empörte Reaktionen hervor. In ihm wird dem Konstanzer Pfarrer Hartwig Warnke vorgeworfen, er habe Textpassagen aus einer Predigthilfe in einem Gemeindebriefartikel zur Konfirmation übernommen, ohne dies kenntlich zu machen. Gemeindeglieder hätten das recherchiert. Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal schrieb daraufhin folgenden Offenen Brief an den Südkurier, der von 30 Pfarrerinnen und Pfarrern aus dem Kirchenbezirk unterzeichnet wurde.

Offener Brief

Wir alle benutzen – mal mehr, mal weniger – Predigthilfen als Anregungen, Grundlagen und Textbausteine für unsere Predigten, Andachten und Gemeindebriefartikel. Da in Predigthilfen Kolleginnen und Kollegen ihre Texte als „Steinbruch“ zur Verfügung stellen, werden übernommene Textteile in der Regel – anders , als dies sonst der Fall ist – nicht gekennzeichnet. Mit dem Verkündigen in Schrift und Wort wird die Vorlage zum Eigenen. Herr Warnke hat also etwas getan, was wir alle tun und was in der Verkündigung völlig in Ordnung ist. Übrigens haben auch Matthäus und Lukas nicht angegeben, dass sie das Evangelium von Markus als Grundlage ihrer Evangelien benutzt haben. Hiermit wird deutlich, dass es von Anfang an üblich war, Glaubenszeugnisse anderer zu verwenden, um eigene Glaubensaussagen zu formulieren und damit Menschen im Glauben zu ermutigen und zu stärken.

Betroffen sind wir, dass es in unseren Gemeinden Menschen gibt, die ihren Pfarrerinnen und Pfarrern Unredlichkeit nachweisen wollen. Von Jesus (Matth.18,15-17) wird darauf hingewiesen, dass wir, wenn wir einen Vorwurf gegeneinander im Herzen tragen, zuerst das Gespräch miteinander suchen sollen. Der Artikel bringt den Kollegen und die gesamte Pfarrerschaft zu Unrecht in Verruf.

In großer Betroffenheit
Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal,Evang. Dekanat Konstanz
Schuldekan Waldemar Matuschek, Evang. Schuldekanat Konstanz,
Dekan Hermann-Eugen Heckel, Alt-Katholisches Dekanat Südbaden
Dekan Mathias Trennert-Helwig, Erzbischöfliches Dekanat Konstanz
Lehrvikarin Laura Artes, Dettingen-Wallhausen
Pfarrer Markus Beile, Allensbach
Pastor Michael Bitzer, FeG Radolfzell & FeG Gottmadingen
Bezirksjugendreferentin Christiane Degenhart, Konstanz
Pfarrer Juri Dörsam, Konstanz
Pfarrer Martin Egervari, Konstanz
Pfarrer Dr. Christof Ellsiepen, Konstanz-Litzelstetten
Pfarrerin Andrea Fink, Singen
Pfarrer Heinz Freudenberger, Konstanz
Pastor Martin Gießbeck, Evang.-methodistische Kirche Konstanz-Radolfzell
Pfarrer Gehard Götz, Konstanz
Pfarrerin Brigitte Haug, Aach-Volkertshausen
Vorsitzende der ACK Radolfzell und Prädikantin Heidi Hausmann
Pfarrer Ulrich Henke, Büsingen und Gailingen
Pfarrer Dietmar Heydenreich, Singen
Pfarrer Thomas Hilsberg, Radolfzell
Pfarrer Roland Klaus, Gaienhofen
Pfarrer Joachim v. Mitzlaff, Rielasingen-Worblingen
Pfarrer Christian Link, Gottmadingen
Pfarrer Karl Menger, Konstanz
Pfarrer Dr. Holger Müller, Reichenau
Lehrvikarin Susanne Schelle, Konstanz
Pfarrer Stephan Ramsauer, Radolfzell
Pfarrerin Sigrid Süss-Egervari, Dettingen-Wallhausen
Diakon Frank Tennigkeit, Singen
Pfarrerin Sabine Wendlandt, Konstanz
Pfarrer Michael Wurster, Engen
Pfarrer Dr. Ulrich Zimmermann, Konstanz-Wollmatingen
 

Andacht Juni 2018

zu Hebräer 13, 2 von

Weiterlesen...