Landessynode tagt

Der Bericht des Landesbischofs zum Thema Nachhaltigkeit und eine Begrenzung der Amtszeit für Oberkirchenräte stehen auf der Tagesordnung der Landessynode, die vom 17. bis 20. April in Bad Herrenalb zu ihrer Frühjahrstagung zusammenkommt. Ein synodaler Studientag befasst sich mit der weltweiten Bedeutung des vor 450 Jahren erschienenen Heidelberger Katechismus.

Themen: Nachhaltigkeit, Seelsorge und Heidelberger Katechismus

Landessynode will auf Frühjahrstagung auch über Befristung der Amtszeit von Oberkirchenräten entscheiden

Landesbischof Ulrich Fischer beschäftigt sich in seinem jährlichen Bericht vor den 70 Landessynodalen mit dem Thema Nachhaltigkeit. Der Theologe zeigt, wie Nachhaltigkeit aus dem christlichen Glauben erwächst, und erläutert, in welch vielfältigen Bereichen – von der Bildung bis zum Klimaschutz - die badische Landeskirche bereits nachhaltig handelt.

Nachdem die Synodalen im vergangenen Herbst beschlossen hatten, das Amt des Landesbischofs künftig nicht mehr auf Lebenszeit, sondern nur noch befristet zu vergeben, geht es nun um eine  Begrenzung der Amtszeiten von Oberkirchenräten. „Es wird wohl eine  Begrenzung auf acht Jahre beschlossen, mit der Möglichkeit der Wiederwahl“, fasst Synodalpräsidentin Margit Fleckenstein das Stimmungsbild zusammen.

Nötig seien aber noch „Feinabstimmungen“ etwa in der Frage, wie die Regelung für die nicht-theologischen Oberkirchenräte aussehen soll. Es gibt Sorgen, dass Juristen oder Ökonomen in einem unbefristeten Anstellungsverhältnis nur schwer für die Arbeit in der Landeskirche zu gewinnen wären, wenn ihnen lediglich eine zeitlich begrenzte Stelle angeboten werden könnte.

Die Landessynode hat im vergangenen Herbst einen synodalen Studientag zum Thema Seelsorge durchgeführt. Nun will sie eine Gesamtkonzeption für die Seelsorge verabschieden, die in den vergangenen Monaten schon ausführlich diskutiert wurde. „Mit diesem umfassenden Konzept für einen Kernbereich kirchlichen Handelns steht die badische Landeskirche deutschlandweit ganz weit vorn“, betont Justizrätin Fleckenstein. Das Papier mit dem Titel „Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden“ soll neben einer Bestandsaufnahme der vielfältigen Angebote auch neue Impulse für die Seelsorge-Arbeit geben.

Zum 450. Jubiläum des Heidelberger Katechismus befassen sich die Synodalen in Workshops, Referaten und Begegnungen mit ökumenischen Gästen vor allem mit der Bedeutung der Bekenntnisschrift außerhalb Deutschlands. „Der Katechismus ist in den Niederlanden oder Indonesien viel bekannter als bei uns“, unterstreicht Fleckenstein. Dieser Schwerpunkttag liegt vor der offiziellen Eröffnung der Landessynode am Mittwochnachmittag.

Weitere Themen der Frühjahrssynode sind unter anderem die Inklusion, die geplante Gründung einer landeskirchlichen Dachstiftung und die Arbeit der landeskirchlichen Schulstiftung.

Der vorläufige Zeitplan:

Dienstag, 16. April
Schwerpunkttag Heidelberger Katechismus (nicht öffentlich)

Mittwoch, 17. April
Fortsetzung Schwerpunkttag Heidelberger Katechismus (vormittags)
14.30 Uhr Eröffnungsgottesdienst (Klosterkirche in Bad Herrenalb)
anschl. Ausschuss-Sitzungen (nicht öffentlich)

Donnerstag, 18. April
9.15 Uhr 1. Plenarsitzung (öffentlich):
- Bericht Landesbischof Fischer
- Vortrag Berufsbild Gemeindediakone
- Einführung in einen Bericht zur wirtschaftlichen Lage der Schulstiftung
(OKR Schneider-Harpprecht)
- Bericht der Arbeitsgruppe zum synodalen Schwerpunkttag Seelsorge
nachmittags Ausschuss-Sitzungen (nicht öffentlich)

Freitag, 19. April
tagsüber Ausschuss-Sitzungen (nicht öffentlich)
20.30 Uhr 2. Plenarsitzung (öffentlich)

Samstag, 20. April
9.15 Uhr 3. Plenarsitzung (öffentlich)

(ekiba - Zentrum für Kommunikation)

Gedanken zur Tageslosung vom 04.08.2020

Ich will den HERRN loben in den Versammlungen.Psalm 26,12

Wie ist es nun, Brüder und Schwestern? Wenn ihr zusammenkommt, so hat ein jeder einen Psalm, er hat eine Lehre, er hat eine Offenbarung, er hat eine Zungenrede, er hat eine Auslegung. Lasst es alles geschehen zur Erbauung!1.Korinther 14,26

Weiterlesen...

Monatsandacht August 2020

"Ich danke dir, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, das erkennt meine Seele.“

Psalm 139, 14

Weiterlesen...