Ökumenischer Frauentag 2013

Rund 80 Frauen folgten am 20.4.2013 der Einladung des Vorbereitungsteams zum Ökumenischen Frauentag nach Gaienhofen. Thema des diesjährigen Treffens war „Frauen gemeinsam – stark“.

Nach der Eröffnungsandacht beschäftigten sich die Frauen aus dem gesamten Kirchenbezirk am Vormittag in Gruppen mit der Geschichte der Hebammen Schifra und Pua (2. Mose 1, 9-20), die sich dem Befehl des Pharaos, männlichen Neugeborenen der Israeliten zu töten, erfolgreich widersetzten.

In der zweiten Hälfte des Begegnungstages wurde das Gespräch nach dem Mittagessen zu verschiedenen Themen in Gruppen fortgeführt. In einer wurden die Erfahrungen mit Kirche ausgetauscht, eine andere befasste sich unter dem Titel „Fair Handeln – weltweite Gemeinschaft“ mit politischen und ökologischen Fragen, eine weitere versuchte sich dem Thema „Vernetzte Frauen“ mit einer Collage zu nähern. Sehr persönlich ging es in der Gruppe zum Thema „Schönheit und Glanz  - ein starkes Paar“ zu, bei „Fühlen – erkennen – handeln“ versuchten Zweiergruppen im Dialog eigenen Handlungsmustern auf die Spur zu kommen, bei der Gruppe „Meditativer Tanz“ lag der Schwerpunkt auf der nonverbalen Ebene, und eine weitere Gruppe befasste sich mit den Beginen als historisches Beispiel für eine funktionierende Frauengemeinschaft, die eine wichtige gesellschaftliche Funktion ausfüllte.

Zum Abschluss trafen sich alle Teilnehmerinnen in der Melanchthonkirche zum gemeinsamen Gottesdienst. Eine Spielszene einer gemeinsamen Bergbesteigung sorgte für Heiterkeit, und die Atmosphäre war getragen von Freundlichkeit und Freude am Miteinander. Gebete und von Flötenmusik begleiteter Gesang vereinte über konfessionelle Grenzen hinweg.

Den Frauentag in Gaienhofen gibt es seit über 30 Jahren, seit zehn Jahren findet er ökumenisch statt. Ein Team von 15 Frauen bereitet jeweils zu einem selbstgewählten Thema das Programm der Begegnung vor. 

Jahreslosung 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich glaube, hilf meinem Unglauben! Mk 9,24

Weiterlesen...