Badischer Kirchenmusikpreis für die Kindersingschule in Lahr

Der diesjährige Kirchenmusikpreis der Landeskirche ging an die Kinder-Singschule  „Maîtrise vocale Lahr“ und deren Leiter, Bezirkskantor Hermann Feist. Oberkirchenrat Matthias Kreplin übergab die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung Mitte Juni in der Lahrer Stiftskirche. Das Preisgeld kommt der Kirchenmusik in Lahr zugute.

 

Die „Maîtrise vocale“ ist eine Arbeitsgemeinschaft Lahrer Schulen und des Evangelischen Bezirkskantorats.  Die Zusammenarbeit führe in beispielhafter Weise dazu, dass in Lahr fast flächendeckend „Singen mit Kindern“ angeboten werde, lobte Kreplin. Zweimal jährlich geben die Kinderchöre ein großes Konzert in der Stiftskirche, der Stadthalle oder auch in der Aula eines Autohauses. Für die Kinder in Lahr sei es „normal“, in der Evangelischen Kirche zu singen. Und die Eltern erlebten Kirche mit diesem niederschwelligen Angebot als einladend und fördernd, sagte der Oberkirchenrat.

Kantor Hermann Feist habe schon vor 20 Jahren Kinderchorarbeit konsequent auf ein Kooperationsmodell mit Schulen abgestellt, erklärte Kreplin weiter. Der Kirchenmusikdirektor ist derzeit in sechs Schulen als Kinderchorleiter präsent. Er arbeitet dort mit den Lehrkräften in verschiedenen Formen zusammen.

Der Kirchenmusikpreis der badischen Landeskirche wird jährlich vergeben. 2012 ging die Auszeichnung an eine Initiative in der Christusgemeinde Heidelberg zur Rekonstruktion der dortigen Walcker-Orgel. 2011 war der Mannheimer Kantor Wolfgang Schaller geehrt worden. (ekiba)

Jahreslosung 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich glaube, hilf meinem Unglauben! Mk 9,24

Weiterlesen...