Cornelius-Bundschuh zum Landesbischof gewählt

Am heutigen Freitag um viertel nach zwölf stand es fest: Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh wird neuer Landesbischof in Baden. Im vierten Wahlgang hatte er mit 61 von 70 Stimmen der Landessynodalen (87 %) die erforderliche 2/3-Mehrheit erreicht.

In einer kurzen Ansprache drückte der 55jährige der Landessynode Dank für das erwiesene Vertrauen und das faire Wahlverfahren aus. „Ich bin froh, erleichtert, gespannt. Es ist eine große Herausforderung“ erklärte der künftige Landesbischof sichtlich bewegt und voller Freude. „Ich wünsche mir, dass wir ein gutes Miteinander miteinander finden, auch ein offenes und kritisches Miteinander und so gemeinsam unterwegs sein werden.“ Er schloss seine kurze Ansprache mit Jesaja 43, 1 „Fürchte dich nicht, ich habe Dich erlöst, ich habe Dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein“, dass ein Leitwort für ihn geworden sei und der Anwesenden als Erinnerung an die eigene Taufe und den Taufsegen dienen könne.

Cornelius Bundschuh wird sein Amt als badischer Landesbischof im Sommer kommenden Jahres antreten. Der derzeit amtierende Bischof Ulrich Fischer tritt am 1. Juni 2014 in den Ruhestand. Seine Vorstellungsrede vor der außerordentlichen Wahlversammlung der Landessynode finden Sie unter http://www.bischofswahl-baden.de/html/aktuell/aktuell_u.html?&cataktuell=&m=9486&artikel=3814&stichwort_aktuell=&default=true

Zur Person:
Jochen Cornelius-Bundschuh wurde am 30. Juli 1957 in Fulda geboren, wo er 1976 auch das Abitur ablegte. Der Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes studierte Theologie in Göttingen, Tübingen sowie in Edinburgh und wurde 1988 mit einer Arbeit über "Liturgik zwischen Tradition und Erneuerung" promoviert. Im gleichen Jahr beendete er sein Vikariat in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und wurde ordiniert.

Nach sechs Jahren als Hochschulassistent in Göttingen wechselte Cornelius-Bundschuh 1995 auf eine Pfarrstelle in Fuldabruck und habilitierte sich 2000 mit der Schrift „Kirche des Wortes - Homiletisch interessierte Beiträge zu Predigt und Gemeinde“. Von 2001 bis 2009 wirkte er als Direktor des Predigerseminars in Hofgeismar (Kurhessen-Waldeck), 2008 wurde er zum außerplanmäßigen Professor für Praktische Theologie in Göttingen berufen.  2009 wechselte Cornelius-Bundschuh als Leiter der Abteilung Theologische Ausbildung und Prüfungsamt in die Evangelische Landeskirche in Baden. 2010 übernahm er zusätzlich eine außerplanmäßige Professour für Praktische Theologie in Heidelberg.

Cornelius-Bundschuh ist seit 1986 mit der Theologin Ulrike Bundschuh verheiratet, die Pfarrerin in Karlsruhe-Durlach ist. Das Paar hat drei Kinder. (ekiba)

Andacht Februar 2020

Ihr seid teuer erkauft; werdet nicht der Menschen Knechte.

1.Kor 7,23

Weiterlesen...