Marathon zu Gott - Spirituelles Laufen

Speziell evangelisch ist ja Laufen nicht, aber es gibt wohl etwas beim Laufen, was man auch "geistlich" leben kann. Wie die Bibel zum Laufen motivieren kann, beziehungsweise, was einen leidenschaftlichen Läufer mit der Bibel verbindet – dazu gibt es eine ganze Homepage.

Dr. Frank Hofmann (*1962) bezeichnet sich selbst als Philosoph und Marathonläufer. Nach einem Studium der Philosophie, Germanistik und Pädagogik in Düsseldorf ist er als Journalist und Sachbuchautor tätig.

Seit 2007 ist er Chefredakteur des „Runner‘s World“, einem Journal für Läufer. Zu seinem 2011 erschienenen Buch „Marathon zu Gott. Vom Skeptiker zum Christen in 42 Schritten.“ schreibt er: „Hat das Leben einen Sinn? Was ist rationaler: der Atheismus oder der Glaube an Gott? Gibt es eine absolute Wahrheit? Lässt sich eine Ethik besser philosophisch oder religiös begründen? Wie kommt das Böse in die Welt? – Diese Fragen haben mich schon immer beschäftigt. Ich hoffte zunächst, Antworten in der Philosophie zu bekommen. Doch was ich da lernte, reichte mir mit zunehmender Lebenserfahrung nicht mehr aus. Irgendwann begann ich, mich in die Theologie einzulesen. Erst zaghaft, dann immer begeisterter. Schließlich fand ich einen Schlüssel zu plausiblen Antworten auf Fragen wie die oben genannten.“

Auf seiner Homepage http://spirituelles-laufen.de/ findet man Kategorien wie „Bibelkunde für Läufer“, „Predigttexte“ oder „Theologie des Laufens“.

Frank Hofmann lebt in Hamburg, wo er gemeinsam mit Pfarrer Rolf-Dieter Seemann von der Hauptkirche St. Petri ab August diesen Jahres einen Kurs zu spirituellem Laufen anbietet.

Gedanken zur Tageslosung vom 18.09.2020

Ich bin der HERR, der das Recht liebt und Raub und Unrecht hasst.
Jesaja 61,8

Niemand gehe zu weit und übervorteile seinen Bruder im Handel. Denn der Herr straft dies alles.
1.Thessalonicher 4,6

Weiterlesen...

Andacht September 2020

Gott war es, der in Christus die Welt mit sich versöhnt hat.

2.Kor 5,19

Weiterlesen...