Einführung von Pfarrin Sabine Wendlandt in der Heiliggeistkirche Reichenau

Am Sonntag, 21. Februar wurde bei strahlendem Sonnenschein Pfarrerin Sabine Wendlandt in der Heiliggeistkirche auf der Insel Reichenau von Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal eingeführt. Die Pfarrerin, die bereits die Vakanzvertretung  seit September 2015 nach dem Weggang von Pfarrer Holger Müller übernommen hatte, freut sich auf die neue Wirkungsstätte und die Zusammenarbeit mit dem Kirchengemeinderat.

Im Kirchenbezirk ist sie bereits seit 2002 tätig - als Pfarrerin im ZPR Reichenau und als Religionslehrerin im Heinrich-Suso-Gymnasium. Seit Oktober 2006 ist sie auch Mitglied im Bezirkskirchenrat und seit 2008 Mitglied der Landessynode. Sabine Wendlandt (*1962) ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn.

In der vollbesetzten Kirche sprach sie davon, dass sie bereits einige „Bisse“ an der neuen Pfarrstelle erleiden musste, sie sei aber auch schon viel geküsst worden. Nach dem Gottesdienst fand die Feier ihren Fortgang im Heiliggeistsaal, wo die neuinstallierte Pfarrerin beglückwünscht und einige Grußworte gesprochen wurden.
Minne Bley

Jahreslosung 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich glaube, hilf meinem Unglauben! Mk 9,24

Weiterlesen...