Kalenderwoche 14

Andacht von Pfarrerin Sabine Wendlandt, Heilig-Geist-Gemeinde Reichenau

Christus spricht: „In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.“ (Joh 16,33)

Bei Oliver Pocher geht nachts das Kopfkino an. Er und seine Frau sind mit dem Corona-Virus infiziert. Nachts kommt die Angst, dass er nicht mehr atmen kann.

Auch bei mir schleicht sich nachts die Angst an und raubt mir oft den Schlaf. Wie geht das weiter? Werde ich das überleben? Werden wir diese Krise überstehen?

Die Angst greift nach den Hotel-, Restaurant- und Ladenbesitzern. Nach den Menschen mit Kurzarbeit, die nicht wissen, wie lange sie alles finanziell noch stemmen können. Wann sie vor dem wirtschaftlichen Aus stehen.

Weiterlesen...

Kalenderwoche 13

Andacht von Diakonin Claudia Tissler-Buhr, Luthergemeinde Konstanz:

„Das habe ich mit euch geredet, damit ihr in mir Frieden habt. In der Welt habt ihr Angst, aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.“ Johannesevangelium 16,33

Diese Worte spricht Jesus seinen Jünger zu und nimmt damit Abschied von ihnen, weil er sich auf seinen Leidens- und Sterbensweg vorbereitet. Er benennt ganz klar, dass Zeiten vor ihnen liegen werden, in denen sie Angst durchstehen müssen.

Ich staune immer wieder, wie aktuell die Bibel ist, denn es ist ja so, in dieser Welt haben jetzt viele Menschen Angst vor dem Virus und, dass auch ihr Leben und das ihrer Liebsten bedroht ist. Viele Menschen sind einsam, weil als Schutzmaßnahme Sozialkontakte zu anderen Menschen drastisch reduziert sind.

Weiterlesen...

Kalenderwoche 12

Andacht von Pfarrerin Barbara Kündiger, Evangelische Petrus- und Paulusgemeinde Konstanz:

„Sorge nicht, lebe!“

Dale Carnegies Bestseller steht für eine zuversichtliche Lebenshaltung. Sein Vorbild hat er in der Bergpredigt: „Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen und trinken werdet; auch nicht um euren Leib, was ihr anziehen werdet. … Seht die Vögel unter dem Himmel an: Sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel kostbarer als sie?...“(Matthäus 6)

Weiterlesen...

Tageslosung zum 04.04.2020

Warum sollen die Heiden sagen: Wo ist denn ihr Gott? Unser Gott ist im Himmel; er kann schaffen, was er will.
Psalm 115,2.3

Gottes unsichtbares Wesen - das ist seine ewige Kraft und Gottheit - wird seit der Schöpfung der Welt, wenn man es wahrnimmt, ersehen an seinen Werken.
Römer 1,20

Weiterlesen...

Wochenandachten

Wochenandachten

Andacht April 2020

„Es wird gesät verweslich und wird auferstehen unverweslich.“ 1 Korinther Kap. 15 Vers 42

Weiterlesen...