Vesperkirche Singen – in sechs Wochen öffnet die Winterinitiative ihre Türen

„Es läuft ganz viel. Wir haben mittlerweile mit unserem Vesperkirchenausschuss dreimal getagt, sehr viele Leute und Organisationen sind mit im Boot. Ein richtig starkes ökumenisches Projekt der Kirchen, der Tafel und weiterer Partner in  Singen.“ Protestanten, Katholiken, Altkatholiken, die evangelisch-freikirchliche Gemeinde, die neuapostolische Kirche, das Netzwerk Kirche und Arbeitswelt, Singen aktiv, der Lions-Club, die Tafel, das Haus am Hohentwiel und viele andere machen mit. „Wir rechnen mit Gesamtkosten von rund 28.000 € für die Aktion, die im ersten Jahr 15 Tage am Stück  laufen soll. Der Lions Club hat eine große Spende in Aussicht gestellt und darüber hinaus die Übernahme von Organisation und Personal für einen ganzen Tag“, berichtet die evangelische Pfarrerin. Auch von einigen Firmen kamen bereits großzügige Spenden, einige entsenden   ihre Azubis zum Helfen, eine Schulklasse  will sich um die Dekoration der Tische kümmern, das Essen soll vom Haus am Hohentwiel geliefert werden, und sehr viele ehrenamtliche Helfer und Kuchenbäcker freuen sich auf betriebsame zwei Wochen. Momentan sind die Organisatoren dabei, den Transport des Essens zu bewerkstelligen.

Stattfinden wird die Vesperkirche vom 17.-31. Januar 2016 in der Lutherkirche Singen. Geöffnet hat sie dann jeweils von 11.30 bis 14.00 Uhr, erwartet werden bis zu 200 Menschen täglich. Willkommen sind alle Bevölkerungsgruppen: Menschen mit schmalem oder breitem Portemonnaie,  Familien und Alleinstehende, Berufstätige, Rentner, Kinder… - ein Essen wird für einen Euro abgegeben, wer kann, gibt mehr. Über die konkrete Hilfe hinaus soll die Vesperkirche eine Möglichkeit der Begegnung zwischen den unterschiedlichsten Menschen werden.
Vom 7.-11. Dezember hat die Vesperkircheninitiative eine Hotline für alle Mitarbeiter eingerichtet, die von 11-15 Uhr besetzt ist unter Tel. 07731-12691. Auch Interessenten

Am Sonntag, 17. Januar wird die Aktion um 10 Uhr mit einem unter Mitwirkung des Lutherposaunenchores eröffnet. Ab 12 Uhr wird dann erstmals Essen ausgegeben.

Pressekonferenz: Montag, 23. November 2015, 12 Uhr, Luther-Gemeindezentrum Singen, Freiheitsstr. 36

In Baden-Württemberg gibt es mittlerweile jährlich mehr als 20 Vesperkirchen, die von evangelischen Kirchengemeinden initiiert wurden, vier davon in Baden: Mannheim, Karlsruhe, Pforzheim und nun Singen. In den Wintermonaten werden dabei soziale Projekte zugunsten von Armen und Bedürftigen durchgeführt. Kern des Angebots ist ein warmes Mittagessen, das zu einem eher symbolischen Preis angeboten wird. Die weiteren Angebote sind je nach Ort unterschiedlich; angeboten werden z. B. Vesperpakete für die Nacht, medizinische Betreuung, Gespräche zur Krisenbewältigung, Berufsberatung, eine Spielecke für Kinder oder auch Konzerte und Vorträge.
Minne Bley

 

 

Gedanken zur Tageslosung vom 09.04.2020

Lasst uns gehen, den Herrn anzuflehen und zu suchen den Herrn Zebaoth; wir wollen mit euch gehen. Sacharja 8,21

Als sie den Lobgesang gesungen hatten, gingen sie hinaus an den Ölberg. Markus 14,26

Weiterlesen...

Wochenandachten

Wochenandachten

Andacht April 2020

„Es wird gesät verweslich und wird auferstehen unverweslich.“ 1 Korinther Kap. 15 Vers 42

Weiterlesen...