Der Bodenseekirchentag startet am 24. Juni - gemeinsam mit dem Chorfest und dem Frauenkonzil

Mit mehreren Großveranstaltungen sind die evangelische und die katholische Kirche vom 23. bis zum 25.6.2016 am Bodensee präsent. So findet an diesem Wochenende in Konstanz und Kreuzlingen der 17. internationale Ökumenische Bodenseekirchentag statt, zu dem bis zu 8000 Besucher erwartet werden. Am Samstag (24.6.)  feiert die badische Landeskirche den „Chortag Konstanz“. Ebenfalls am Samstag ist unter anderem Margot Käßmann bei der ökumenischen Veranstaltung „Frauen im Konzil“ mit rund 500 Teilnehmenden zu Gast. 

Unter dem Motto „Komm ‘rüber“ laden die Kirchen aus Konstanz und dem schweizerischen Kreuzlingen zu mehr als 150 Einzelveranstaltungen im Rahmen des Bodensee-Kirchentags ein. „Das Motto steht für die Aufgabe, Grenzen zu überwinden, etwa in der Ökumene, bei den Herausforderungen zu Flucht und Asyl, aber auch im persönlichen und spirituellen Bereich“, erklärte die Konstanzer Dekanin Hiltrud Schneider-Cimbal im Vorfeld.

Unter der Fragestellung „2017 – Was gibt es da zu feiern?“ spricht Margot Käßmann, Reformationsbotschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland, am Freitagabend (24.6.) im Konstanzer Konzilgebäude. Am Samstagabend (25.6.) ist auf dem Münsterplatz in Konstanz das Musikprojekt „Lambarene – in Ehrfurcht vor dir“ zu hören und zu sehen, unter anderem zu Texten von Albert Schweitzer und zum Sonnengesang des Franz von Assisi. Zum Abschluss widmet sich der Katholik Heiner Geißler in einer Matinee am Sonntag (26.6.) noch einmal der Ökumene. Zudem werden in Konstanz und Kreuzlingen 20 Gottesdienste gefeiert, und mit mehr als 60 Initiativgruppen, Verbänden und Institutionen kann man beim „Markt der Möglichkeiten“ ins Gespräch kommen. Angebote für Kinder und Jugendliche runden das Programm ab.

Einen Höhepunkt beim Bodensee-Kirchentag bildet die ökumenische Veranstaltung „Frauen im Konzil - leidenschaftlich, politisch, heilig“. Unter der Schirmherrschaft von Gerlinde Kretschmann findet diese auch in Verbindung mit dem Jubiläum 100 Jahre Evangelische Frauen in Baden und mit dem Konstanzer Konzilsjubiläum statt. Die Veranstaltung ist mit fast 500 teilnehmenden Frauen bereits seit Wochen ausgebucht. Nach einer Talkrunde mit prominenten Frauen aus Kirche, Politik und Gesellschaft haben die Gäste die Gelegenheit, bei einem „Speed-Dating“ jede Referentin für einige Minuten im kleinen Kreis zu sprechen. Beim anschließenden „Frauenmahl“ sprechen neben Margot Käßmann unter anderem auch Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, und Gerlinde Kretschmann. Zwischen den Menügängen werden in Statements aus historischer und heutiger Perspektive Themen behandelt wie „Einfluss von Frauen innerhalb ihrer Glaubensgemeinschaft“, „Politische Macht und weibliche Einflussnahme“ oder „Frauenrechte und käufliche Liebe als Dienstleistung“.

Mehrere hundert Sängerinnen und Sänger aus ganz Baden werden am Samstag zum „Chortag Konstanz“ erwartet. Er ist zugleich eine Auftaktveranstaltung für das Chorfest 2017 in Heidelberg, das im Reformationsjubiläumsjahr vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 in Heidelberg ausgerichtet wird. In Konstanz lädt u.a. das Südbadische Blechbläserensemble zum Open-Air-Konzert ein, und am Samstagabend startet die „Nacht der Kantoreien und Gospelchöre“.

Gastgeber des alle zwei Jahre stattfindenden Kirchentags am Bodensee sind in diesem Jahr der evangelische Kirchenbezirk Konstanz, das katholische Dekanat Konstanz, die Evangelische Landeskirche Thurgau und die Kirchengemeinde Kreuzlingen. Den Chortag organisiert der Landesverband evangelischer Kirchenchöre in Baden.

Weitere Infos:
Zum Bodensee-Kirchentag allgemein: www.bodensee-kirchentag.de
Zum Frauenkonzil: www.evangelische-frauen-baden.de
Zum Chortag: www.chorfest-baden.de

Dr. Daniel Meier, ekiba