Kommentare zu Transparenz über die Angebote und Möglichkeiten im Kirchenbezirk

Ziel

Wir werden in den nächsten 7 Jahren Maßnahmen entwickeln, die dazu beitragen, dass alle Haupt- und Ehrenamtlichen im Kirchenbezirk besser über unsere Angebote und Möglichkeiten informiert sind (z.B. Diakonie, Kirchenmusik, etc.).

Kommentare

Die eingegebenen Kommentare werden hier auch veröffentlicht. Mit der Eingabe stimmen sie dem zu. Die Angabe ihres Namens ist optional, um Missbrauch verhindern zu können, wird allerdings die IP-Adresse zu jedem Posting gespeichert (aber nicht veröffentlicht). Wenn nachträglich ihr Kommentar gelöscht werden soll, dann schicken Sie bitte eine Mail an kontakt@ekikon.de

Zurück zur Übersicht

 

Kommentare  

 
#2 Markus Weimer 2019-03-18 11:33
Vernetzung und miteinander im Gespräch zu sein ist zentral, wenn es um die kirchliche Arbeit der Zukunft geht. Zunächst bedarf es einer ausführlichen Grundlagenschul ung, um Gemeinden (KGRs und den Öffentlichkeits verantwortliche n) klar zu machen, welche Kanäle der Kommunikation genutzt werden können. Hierzu gibt es sehr differenziert zu betrachtende Ebenen. Es muss mehr im Blick sein, als die interne Abstimmung im Bezirk. Einige Ebenen seien hier genannt.
- Presse (lokale Blätter, Südkurier, Wochenblatt)
- aktuelle, moderne Website
- Gemeindebrief (Redaktion)
- Kircheninnenraum
- Kirche außen (Schaukästen, Beschilderung)
- Kommunikation nach Innen (Mitglieder, MA, etc.)
- Newsletter, Mails, Gemeinde APP
Um Kommunikationsk onzepte zu entwickeln bedarf es Profis, die bestenfalls nicht aus der Kirche kommen und einen ehrlichen Blick auf unsere Kommunikationsf ormen werfen. Dies wird Geld kosten. Allerdings lohnt sich diese Investition sehr!
Zitieren
 
 
#1 Uwe Gundrum 2019-03-05 10:12
Mit der digitalen Präsenz und der Öffentlichkeit ist auch die Transparenz angesprochen: Die kirchlichen Angebote müssen für die Öffentlichkeit und die Kirchenmitglied er im Bezirk sichtbar sein, man kennt oft nur die Kirchengemeinde n im direkten Umfeld. Diese Aufgabe betrifft die Öffentlichkeits arbeit des Kirchenbezirks: sie muss breit informieren, die verschiedenen Zielgruppen und Angebote berücksichtigen .
Zitieren