Gaienhofen und Pfarrkonvent

Der heutige Mittwoch stand vormittags ganz im Zeichen der Schule. Die Kameruner besuchten zunächst das Friedrich-Wöhler-Gymnasium in Singen und dann die Evangelische Schule Schloss Gaienhofen.

Nach dem Mittagessen trafen sie mit dem Pfarrkonvent des Bezirks zusammen. In vier Gruppen wurde der Text zum Kamerun-Sonntag besprochen, wobei das teilweise unterschiedliche Verständnis der Bibelstelle (Lukas 9, 10-17; Speisung der Fünftausend) deutlich wurde. Bei einer Plenumsrunde, in der Reverend Titang Kingsley von Kamerun und den Lebensverhältnissen in seinem Land erzählte und der anschließenden Frage- und Antwortrunde kamen unterschiedliche Auffassungen, z.B. zu Homosexualität zum Ausdruck. Aber da zu dieser Frage ja auch hierzulande jeder Pfarrer einen anderen Standpunkt vertritt, ist das ziemlich normal.

Nach dem Ende des Pfarrkonvents lieferten sich Reverend Cha Angong Roland Ngwayi mit dem Engener Pfarrer Michael Wurster ein kurzes, aber heftiges Kickermatch. Wer gewann, kann leider nicht mehr festgestellt werden…

 

Wir möchten unsere Gäste hier kurz noch einmal vorstellen.

Reverend Titatang Kingsley ist Pfarrer und Dekan des presbyterianischen Kirchenbezirks Donga-Mantung. Kingsley ist verheiratet und hat drei Kinder.

Josephine Massa Rhinduh ist Vorsitzende des Bezirkskirchenrates und Leiterin der Frauengemeinschaften. Sie hat drei Kinder und neun Enkel. Sie ist die einzige aus unserer Delegation, die schon einmal im Ausland war: vergangenes Jahr bei ihrer Tochter, die im britischen Manchester studiert.
Cha Angong Roland Ngwayi ist ebenfalls Pfarrer und zwar in der Bezirkshauptstadt Nkambe. Seit kurzer Zeit hat er auch das Amt des Schatzmeisters inne und ist Leiter des Health Centers in Nkambe.
Jack Mendi Echu ist Leiter der presbyterianischen Schule in Nkambe, die von 188 Kindern besucht wird. Auch er ist Vater von drei Kindern.  

Übrigens: Der Besuch auf dem Hohentwiel am gestrigen Dienstag war bisher ein Highlight für die Afrikaner. „Unser Aufenthalt hier ohne den Spaziergang auf dem Hohentwiel… das wäre nicht dasselbe gewesen!“ sagte Josephine lachend.

Andacht August 2018

zu 1. Johannes 4, 16 von

Weiterlesen...